DOPPELTER GOLDERFOLG IM TISCHTENNIS-LANDESFINALE

XSCHOLL-GYM-TT-LF-DBELN-WKIIIIV-P1000151

Von den in Döbeln am 09.03.20 jeweils in den Wettkampfklassen II, III und IV der Jungen und der Mädchen ausgetragenen Landesfinals mit insgesamt 24 von 30 möglichen teilnehmenden Mannschaften an 28 zu besetzenden Tischtennisplatten konnte das Geschwister-Scholl-Gymnasium dieses Jahr nicht nur zwei teilnehmende Mannschaften stellen, sondern ging mit diesen auch jeweils als Sieger von den Platten. Einen DOPPELERFOLG von einer Schule bei einem Landesfinale gab es bis dato noch nicht. Und dass beide Mädchenmannschaften ihre Partien auch noch jeweils so überlegen gewannen, ist einfach nur ihrem konstanten Trainingsfleiß, ihrer großen Zuverlässigkeit und ihrem Willen zu verdanken. Die WK IV gewann alle Partien ebenso zu NULL wie die WK III.

Was diese Ergebnisse wert sind, wird sich für die WK III bei der Teilnahme am BUNDESFINALEvom 03.-07. Mai in BERLIN zeigen, wenn es für sie in ihrer Wettkampfklasse unter den 16 besten Mannschaften Deutschlands um Punkte und Platzierung geht. Wir sind gespannt auf Lene Zahn, Hanna Kracht, Lena Oschütz, Maris Rentsch, Paula Mutschink und Cheyenne Pietschmann.

Für die WK IV endet ihre TT-Reise dieses Jahr in Döbeln, weil in der WK IV kein Bundesfinale gespielt wird. Aber ein Wiedersehen macht auch hier ganz bestimmt Freude mit Pauline Fiedler, Jette Rauch, Caro Grünig und Maresa Wießner.©Eil